Checkpoint im Schwimmbecken - Dadaras Checkpoint Dreamyourtopia

Traum – Passfoto – Kontrolle

 

Checkpoint im Schwimmbecken

Dadaras Checkpoint Dreamyourtopia

 

Große Ereignisse kündigen sich im Stattbad Wedding an. Die Baupolizei war schon da. Sie interviewte den niederländischen Künstler Dadara als eine der ersten. Was beim Burning Man Festival in der Wüste Nevadas aufgebaut werden durfte, wird in Berlin sicherheitstechnisch noch lange nicht abgenommen!

Checkpoint Dreamyourtopia wird am 7. und 8. November jeweils von Highnoon, 12:00 Uhr mittags, bis Late Night, 2:00 Uhr nachts, stattfinden. Wahrscheinlich werden spätere Gäste bereits am bio-sozio-metrischen Facecheck vor dem Stadtbad scheitern. Rechtzeitiges Kommen wird empfohlen, denn wer das Land of Dreams besuchen will, muss erst einmal durch den Checkpoint. Ganz real.

ALL PEOPLE ARE EQUAL BUT SOME DREAM MORE THAN OTHERS, das muss einem  gleich gesagt werden, damit erst gar keine Missverständnisse entstehen. Das Department of  Dreamland Security lässt nicht jeden rein. USA, die Niederlande und Deutschland sind zweifelsohne Traumländer. Oder warum sollten sonst jährlich zehntausende von Afrikanern knapp am Ersaufen und Verdursten gleichzeitg vorbei über das Mittelmeer kommen wollen? Mal drüber nachgedacht? Der deutsche Aldi-Lidl-TUI-Tourist kann fast überall hin reisen ohne große Probleme mit einem Touristenvisum. Der größte Teil der Weltbevölkerung kann es nicht!

Dadaras Checkpoint Dreamyourtopia ist eine Crossover aus Streetart und Conzepart. Happening, Erlebniswelt, politische Kunst. Dreamyourtopia muss man am eigenen Leib erlebt haben, weil selbst das beste Video die harten Kontrollen vor dem Moment des Eintritts ins Traumland nicht wiedergeben kann. Das muss man fühlen, wenn der Suchscheinwerfer einen blendet und Schüsse die Stille der Nacht zerreißen.

Das Stadtbad Wedding hat sich in den letzten Tagen in einen kompletten Kontrollpunkt mit Passbild-Automaten, Visumsformularen und Absperrungsbändern – Do not CrossReality Line – verwandelt. Im Internet ist das Einreiseformular WXRZYQ SFG 23587-492 C herunterzuladen und auszufüllen. Die freundlichen SicherheitsbeamtInnen in PINKUNIFORM werden Sie am Checkpoint rigoros zurückweisen, wenn Sie das Formular nicht genauestens ausgefüllt und mit einem Passfoto versehen haben.

Es fällt eine Bearbeitungsgebühr von 4,- € an. Das ist günstig, man! Ein Touristenvisum kostet in der Ägyptischen Botschaft 23,- € und erfordert 3 Tage Wartezeit. Von den USA ganz zu schweigen, wie es kürzlich der berühmte Verleger KD Wolff erfahren musste.

Wenn man erst einmal die Regenbogentür des Checkpoints passiert hat, muss man noch ein paar Stufen zum Kinderrutschen-Elefanten hinaufsteigen, um sich dann endgültig ins Traumland gleiten zu lassen. Dadara hat den Ort und seine Möglichkeiten wirklich genutzt.

BIG DREAMER IS WATCHING YOU! Träume nur vom Flachbild-LED-Schirm könnten übrigens zur Ablehnung der Einreiseerlaubnis führen, hat mir Dadara in etwa gesagt. Man muss schon richtige Träume haben, um einreisen zu dürfen.

Als Höhepunkt wird sich Dadara am 8. November um Mitternacht ganz nach Streetart-Kultur mit dem Vorschlaghammer als Erinnerung an den 9. November 1989 von den Mauern und dem Checkpoint befreien. Man möchte fast Angela Merkel zu diesem aktionistischen Happening einladen. Ich werde dabei sein.

 

Torsten Flüh

 

(Und hier die Doku Dadaras Website)

 

CHECKPOINT DREAMYOURTOPIA

7. und 8. November 2009

12:00 bis 2:00 Uhr

 

Stattbad Wedding

Gerichtstraße 65

13347 Berlin